Herzlich willkommen beim
Bistumschor der Christkatholischen Kirche der Schweiz

wir stellen uns vor


Im Jahr 1998 haben sich erfahrene Sängerinnen und Sänger aus den christkatholischen Gemeinden der ganzen Schweiz zusammengetan, um anspruchsvolle geistliche Kompositionen einzustudieren und aufzuführen, erstmals an den Chortagen desselben Jahres in St. Gallen. Der Bistumschor voces laudis (frei übersetzt: Stimmen, die dem Lob Gottes dienen) ergänzt die Arbeit der christkatholischen Kirchenchöre. Er ist in kurzer Zeit zu einem viel beachteten Aushängeschild der Christkatholischen Kirche der Schweiz geworden. Der Bistumschor hat seine Aufgabe – die Förderung der christkatholischen Kirchenmusik – unter anderem mit drei CD-Einspielungen wahrgenommen: der Eucharistia, den Deutschen Messen von Carl Attenhofer, den Messen von Theodor Sack und Helene Ringgenberg sowie der Vespervertonung von Johann Sonnleitner.

Für interessierte Sängerinnen und Sänger aus der ganzen Schweiz (auch wenn sie nicht christkatholisch sind) ist es jederzeit möglich, bei einem weiteren Projekt der voces laudis mitzumachen. Wer Interesse hat, setze sich am besten mit Helene Ringgenberg oder Urs Schmitt in Verbindung.

Wir freuen uns, Euch kennenzulernen und mit Euch zusammen zu singen!

Aktuell


Sonntag, 19. Juni 2016 
Konzert in St. Peter und Paul in Bern. Die genussvolle Aufführung von Olssons Te Deum Op.25,  in Kombination mit dem voraus gegangenen Orgelkonzert, fand grossen Anklang. Publikum, Sänger und Musiker pflegten regen Austausch beim anschliessenden Apéro.

Mehr zum Konzert finden Sie hier.